Sächsisches Senffleisch

Sächsisches Senffleisch

Rezept drucken
Sächsisches Senffleisch
Steak in der Pfanne mit Rosmarin
Vorbereitung 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 45 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Steak in der Pfanne mit Rosmarin
Anleitungen
  1. Fleisch in große Würfel schneiden, salzen, pfeffern, mit Kümmel würzen und mit soviel Wasser in einem Topf ansetzen, dass das Fleisch knapp bedeckt ist
  2. Die Nelke, eine Prise Selleriesalz und die geschnittenen Zwiebeln zugeben und alles zugedeckt garen lassen.
  3. Salatgurke schälen, würfeln, das Brot feinwürfeln (oder reiben, wenn schon etwas älter)und dem Fleischtopf zugeben. Alles zusammen aufkochen und köcheln lassen, bis das Ganze schön sämig geworden ist.
  4. Zum Schluss den Senf und die gehackten Küchenkräuter zugeben.
  5. Dazu Petersilienkartoffeln und einen Rote-Bete-Salat reichen.
Sächsischer Sauerbraten

Sächsischer Sauerbraten

Rezept drucken
Sächsischer Sauerbraten nach Omas Art
Krustenbraten auf Gabel
Vorbereitung 30 Minuten
Wartezeit 24 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 30 Minuten
Wartezeit 24 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Krustenbraten auf Gabel
Anleitungen
  1. Zwiebeln und Möhren schälen und mit Lorbeerblättern, Wacholder, Nelken, Pfeffer- und Pimentkörnern, Salz, Essig und Wasser aufkochen. Sud abkühlen lassen und Rindfleisch darin 1-2 Tage einlegen.
  2. Fleisch aus dem Sud nehmen, trocken tupfen und ganz langsam richtig schön braun anbraten. Danach immer wieder etwas von dem Sud zugießen, verbraten lassen und wieder zugießen. Sud kann fast vollständig verbraucht werden.
  3. Danach abwechselnd Rotwein und Wasser zugießen.
  4. Der Braten muss insgesamt mindestens 3 Stunden schmoren. Wenn das Fleisch nicht richtig zart wird, kann man einen Schuss Cognac zugießen.
  5. In der Zwischenzeit Soßenkuchen fein reiben und in die Soße rühren. Je 500 g Fleisch braucht man 1 Soßenkuchen à ca. 70 g.